Helena Fromm Siegerehrung Olympia 2012 Melanie und Tabea

Helena Fromm sichert sich die Bronzemedaille beim olympischen Taekwondo-Turnier in London!

Melanie Hartung und Tabea Wenken


Kontakt

Taekwondo Center Iserlohn e.V.
c/o Isabel da Silva
Stennerstraße 5
58636 Iserlohn

Fon: +49-(0)2371-435798
Mobil: +49-(0)171-7456606
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training

Trainingszeiten Taekwondo

Selbstverteidigung

Faszienkurs
 

Probetraining

keine Anmeldung oder TaeKwonDo-Anzug nötig, einfach zu den ent- sprechenden Trainingszeiten vorbeikommen und mitmachen!

Wir haben ein neuen Anfängerkurs für Mädchen und Jungs  ab 4 Jahre.
Einstieg ist jederzeit möglich!

ANFÄNGERKURS FÜR ERWACHSENEN

Turnierplanung 2018

Turnierplanung

Sechs Medaillen bei Münster Detmold Cup

Am vergangenen Samstag stand für die Nachwuchsmannschaft des TKD Center Iserlohn e.V. der alljährliche Münster Detmold Cup an. Von den acht teilnehmenden Sportlern konnten sechs eine Medaille mit nach Hause bringen. Das bedeutete für den Verein einen starken neunten Platz in der Mannschaftwertung von insgesamt 49 Vereinen.

 

Einen hervorragenden ersten Platz konnte sich Katarina Borrmann (Jugend B -47kg) erkämpfen. Nach einem deutlichen Sieg im Halbfinale setzte sie sich auch im Finale gegen ihre starke Gegnerin aus Gladbeck durch. Eine weitere Goldmedaille ging an Laura Goebel (Jugend B -41kg). Sie stand im Finale ein weiteres Mal ihrer stärksten Gegnerin aus Nordrhein-Westfalen gegenüber. In einem spannenden Kampf konnte Goebel die Velberterin mit 10:9 besiegen. Auch Doreen Alexandrowicz (Jugend B -33kg) war wie schon bei den letzten Turnieren nicht zu stoppen. Ihr erstes Turnier in der neuen Altersklasse meisterte sie mit Bravur und konnte das Finale mit 2:0 für sich entscheiden. Die vierte Goldmedaille konnte sich Katharina Van den Bergh (Jugend C -35kg) sichern. Im Finale ließ sie ihrer Gegnerin keine Chance und gewann mit 13:6. Max Fahrenbruch (Jugend C -35kg) zeigte wie schon bei den letzten Turnieren eine deutliche Steigerung. Im Halbfinale musste er sich nach einem guten Kampf mit 0:4 geschlagen geben und gewann somit Bronze. Lena Rehr (Jugend A – 59kg) stand zum ersten Mal auf der Kampfmatte. Sie musste sich im Halbfinale deutlich gegen ihre erfahrene Gegnerin aus Lünen geschlagen geben und gewann ebenfalls die Bronzemedaille. Ohne Medaille blieben bei diesem Turnier Julie Da Silva und Beyza Sönmez (beide Jugend C -32kg), die zum ersten Mal in einer höheren Gewichtsklasse an den Start gingen. Hier war der Gewichtsunterschied zu den größeren und kräftigeren Gegnerinnen deutlich erkennbar, sodass sich beide im Viertelfinale trotz großartigem Kampfgeist geschlagen geben mussten. Insgesamt waren die Trainer sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge.