Helena Fromm Siegerehrung Olympia 2012 Melanie und Tabea

Helena Fromm sichert sich die Bronzemedaille beim olympischen Taekwondo-Turnier in London!

Melanie Hartung und Tabea Wenken


Kontakt

Taekwondo Center Iserlohn e.V.
c/o Isabel da Silva
Stennerstraße 5
58636 Iserlohn

Fon: +49-(0)2371-435798
Mobil: +49-(0)171-7456606
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training

Trainingszeiten Taekwondo

Selbstverteidigung

Faszienkurs
 

Probetraining

keine Anmeldung oder TaeKwonDo-Anzug nötig, einfach zu den ent- sprechenden Trainingszeiten vorbeikommen und mitmachen!

Wir haben ein neuen Anfängerkurs für Mädchen und Jungs  ab 4 Jahre.
Einstieg ist jederzeit möglich!

ANFÄNGERKURS FÜR ERWACHSENEN

Turnierplanung 2018

Turnierplanung

Aktuelle Informationen

TKD Center Iserlohn wird Landesleistungsstützpunkt!

Feierliche Übergabe für den neuen Landesleistungsstützpunkt im Taekwondo in Iserlohn.

Am Freitag den 18.10.2013 ging in der Trainingshalle des Iserlohner Stennergymnasiums ein lang gehegter Traum für den Trainer des Taekwondo Centers Iserlohn e.V. und Damen-Bundestrainer Carlos Esteves in Erfüllung.

Ihm wurde im Beisein der Sportdezernentin Katrin Brenner durch den Präsidenten der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union Antonio Barbarino die Urkunde für den neuen Landesleistungsstützpunkt Iserlohn überreicht, welche persönlich von NRW-Ministerin für Familie- und Sport Ute Schäfer und dem Präsidenten des Landessportbundes-NRW Walter Schneeloch unterschrieben wurde.

Die Freude darüber stand ihm bei seiner Rede ins Gesicht geschrieben, wie auch die Freude feststellen zu können, das neben seiner Ehefrau Manuela auch einige sehr wichtige Menschen aus seinem privaten und sportlichen Umfeld an der kleinen Übergabe-Zeremonie teilnahmen. So waren z.B. NWTU-Landestrainer Jannis Dakos und Leistungssportkoordinator Guido Lankes ebenfalls anwesend, wie auch sein langjähriger Wegbegleiter und Freund Sven Kruse vom MediVital Reha-Zentrum in Hemer. Selbst der Hausmeister des Stennergymnasiums sowie die Büroleiterin des Vereins Frau Gabriele Lübke-Bachtenkirch, ließen es sich nicht nehmen an diesem besonderen Tag dabei zu sein.

Endgültig vergessen war in diesem Moment auch die verständliche Enttäuschung die in ihm steckte, als vor Jahren der Zuschlag für ein Leistungszentrum an Lüdenscheid ging, da in Iserlohn damals die Rahmenbedingungen vor Ort nicht stimmten.

Doch dank seiner eigenen hervorragenden sportlichen Erfolge, früher als Aktiver und letztes Jahr als Damen-Bundestrainer mit dem Gewinn der Bronzemedaille durch Helena Fromm bei den Olympischen Spielen in London 2012 stellte er die Weichen für eine sportliche Zukunft auf höchster Ebene in Iserlohn. Nicht zuletzt auch durch die Bundeskader-Athletinnen Melanie Hartung, Anna Lena Frömming und Tabea Wenken, die mit 18 Jahren unter seiner Trainer Obhut bereits vier mal deutsche Meisterin wurde, schaffte er es Iserlohn weit über die Stadtgrenzen hinaus noch bekannter zu machen.

Das war auch mit ein Grund dafür, so Katrin Brenner, warum sie sich zusammen mit ihrem Kollegen Ralf Horstmann, dem Leiter des Iserlohner Sportbüros und Dimitrios Axourgos, dem Sportausschuss-Vorsitzenden der Stadt Iserlohn so sehr im Rat der Stadt für ein Landesleistungszentrum einsetzte.

Sie zusammen erkannten die Notwendigkeit für ein Leistungszentrum, da dies eine unabdingbare Notwendigkeit ist, talentierten Sportlern aus der Region Märkischer Kreis ortsnah eine Möglichkeit zu bieten professionell zu trainieren und keine weiten Wege fahren zu müssen.

Und wer weiß, vielleicht erfüllt sich ja auch irgendwann sein nächster Traum, nämlich der eines Bundesleistungszentrums in Iserlohn. Dafür müssen dann aber, so weiß er natürlich selbst am besten, eine größere Trainingshalle und weitere sportlicher Erfolge her. Soviel sei garantiert, er arbeitet dran.

Herzlichen Dank an Werner Thorenz für den tollen Bericht