Helena Fromm Siegerehrung Olympia 2012 Melanie und Tabea

Helena Fromm sichert sich die Bronzemedaille beim olympischen Taekwondo-Turnier in London!

Melanie Hartung und Tabea Wenken


Kontakt

Taekwondo Center Iserlohn e.V.
c/o Isabel da Silva
Stennerstraße 5
58636 Iserlohn

Fon: +49-(0)2371-435798
Mobil: +49-(0)171-7456606
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training

Trainingszeiten Taekwondo

Selbstverteidigung

Faszienkurs
 

Probetraining

keine Anmeldung oder TaeKwonDo-Anzug nötig, einfach zu den ent- sprechenden Trainingszeiten vorbeikommen und mitmachen!

Wir haben ein neuen Anfängerkurs für Mädchen und Jungs  ab 4 Jahre.
Einstieg ist jederzeit möglich!

ANFÄNGERKURS FÜR ERWACHSENEN

Turnierplanung 2018

Turnierplanung

Aktuelle Informationen

Berlin Open

Am 7. und 8. Mai fanden in Berlin die diesjährigen internationalen Berlin Open im Taekwondo statt. Der Taekwondo Center Iserlohn e.V. konnte mit seinen sechs angereisten Sportlern vier Medaillen mit nach Hause bringen. Julie da Silva, Doreen Alexandrowicz und Beyza Sönmez waren vom nordrhein-westfälischen Landeskader für das Turnier nominiert worden.

Ganz oben aufs Treppchen schaffte es Julie da Silva (Jugend C bis 32 kg). Sie konnte ihre drei Kämpfe gegen starke internationale Gegnerinnen für sich entscheiden und erreichte somit die Goldmedaille.
Nach starker Leistung bei den vergangenen Turnieren konnte sich Katarina Borrmann (Jugend B bis 51 kg) erneut die Silbermedaille sichern. Nach einem deutlichen Sieg über eine Schwedin, konnte sich Borrmann auch im Viertelfinale mit 7:1 gegen ihre finnische Gegnerin durchsetzen. Erst im Finale muss sie sich knapp mit 3:5 gegen eine starke Berlinerin geschlagen geben.
Nachdem sich Laura Goebel (Jugend B bis 44 kg) im ersten Kampf gegen ihre russische Gegnerin durchsetzen konnte, gewann sie auch ihr Viertel- und Halbfinale mit einer starken Leistung. Erst im Finale wurde sie von ihrer finnischen Gegnerin gestoppt und verlor denkbar knapp mit 5:6.
Eine weitere Silbermedaille erkämpfte sich Doreen Alexandrowicz (Jugend B bis 33 kg).
Ihr Halbfinale konnte sie mit 7:1 für sich entscheiden. Im Finale konnte sie sich jedoch nicht durchsetzen und musste sich nach einem beherzten Kampf geschlagen geben.
Beyza Sönmez (Jugend C bis 35 kg) unterlag im Viertelfinale nach einem guten Kampf ihrer spanischen Gegnerin mit 5:9 und konnte somit diesmal keine Medaille erreichen.
Auch Marcel Roschanski (Herren bis 80 kg) muss sich bereits im Viertelfinale gegen seinen deutlich überlegenen Gegner geschlagen geben.