Helena Fromm Siegerehrung Olympia 2012 Melanie und Tabea

Helena Fromm sichert sich die Bronzemedaille beim olympischen Taekwondo-Turnier in London!

Melanie Hartung und Tabea Wenken


Kontakt

Taekwondo Center Iserlohn e.V.
c/o Isabel da Silva
Stennerstraße 5
58636 Iserlohn

Fon: +49-(0)2371-435798
Mobil: +49-(0)171-7456606
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training

Trainingszeiten Taekwondo

Selbstverteidigung

Faszienkurs
 

Probetraining

keine Anmeldung oder TaeKwonDo-Anzug nötig, einfach zu den ent- sprechenden Trainingszeiten vorbeikommen und mitmachen!

Wir haben ein neuen Anfängerkurs für Mädchen und Jungs  ab 4 Jahre.
Einstieg ist jederzeit möglich!

ANFÄNGERKURS FÜR ERWACHSENEN

Turnierplanung 2018

Turnierplanung

Aktuelle Informationen

German Open 2017

Am vergangenen Wochenende fanden in Hamburg die German Open statt, bei welchen vier unserer Sportler für den Landeskader an den Start gingen.

Die beiden Kadetten Julie da Silva und Katharina Van Den Bergh, die das erste Mal auf einem G1 Turnier an den Start gingen zeigten eine starke Leistung. Katharina van den Bergh (-41kg) gewann ihren ersten Kampf mit 28.6 gegen eine Schwedin. Jedoch musste sie sich im Kampf um eine Medaille mit 10:6 gegen eine starke Dänin geschlagen geben. Julie da Silva (-37kg) hatte ihren Auftaktkampf mit 7:15 gegen eine sehr erfahrene Spanierin.

Katarina Borrmann (-52kg) die es im ersten Kampf mit eine Griechin zu tun hatte behielt die aggressive Gegnerin gut unter Kontrolle und gewann mit 12:9. Im nächsten Kampf traf sie auf eine Engländerin, die keine Chance hatte und somit gewann Borrmann vorzeitig mit 18:6.

Im Viertelfinale traf sie auf ihre Dauerkonkurrentin Vanessa Beckstein welche im Kadetten Bereich schon Europameisterin wurde sowie den 3.Platz bei der Weltmeisterschaft geholt hat. Borrmann hielt den Kampf lange spannend aber musste sich am Ende mit 6:10 geschlagen geben.

Laura Goebel (-46kg) gewann das Viertelfinale vorzeitig mit 25:4 gegen eine Finnin. Auch im Halbfinale dominierte Goebel den gesamten Kampf und die Kontrahentin aus Belgien konnte gegen die starken Tritte von Goebel nichts ausrichten. Somit ging aus dieser Kampf mit 33:2 vorzeitig zu ende.  Im Finale stand Laura dann einer deutlich älteren Italienerin gegenüber. Goebel fand nicht richtig in den Kampf rein und verlor mit 5:12 und erhielt somit die Silbermedaille.

Alle Sportler zeigten eine hervorragende Leistung und bewiesen, dass sie auch auf einem so großen Turnier, bei welchem über 900 Teilnehmer aus rund 41 Nationen starteten, Konkurrenz fähig sind.