Helena Fromm Siegerehrung Olympia 2012 Melanie und Tabea

Helena Fromm sichert sich die Bronzemedaille beim olympischen Taekwondo-Turnier in London!

Melanie Hartung und Tabea Wenken


Kontakt

Taekwondo Center Iserlohn e.V.
c/o Isabel da Silva
Stennerstraße 5
58636 Iserlohn

Fon: +49-(0)2371-435798
Mobil: +49-(0)171-7456606
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training

Trainingszeiten Taekwondo

Selbstverteidigung

Faszienkurs
 

Probetraining

keine Anmeldung oder TaeKwonDo-Anzug nötig, einfach zu den ent- sprechenden Trainingszeiten vorbeikommen und mitmachen!

Wir haben ein neuen Anfängerkurs für Mädchen und Jungs  ab 4 Jahre.
Einstieg ist jederzeit möglich!

ANFÄNGERKURS FÜR ERWACHSENEN

Turnierplanung 2018

Turnierplanung

Aktuelle Informationen

Medaillenregen für den TKD Center Iserlohn

Das vergangenen Wochenende war ein sehr ereignisreiches für die Sportler des TKD Center Iserlohn. Der Nachwuchs war am Samstag beim Arnsberg Cup in Lüdenscheid und die Leistungsträger waren bei den Polish Open in Warschau.

Feyyaz Gümüs (Jugend C -32Kg) und sein Bruder Kaan Gümüs (Jugend B -45Kg) konnten nach jeweils zwei gewonnen Kämpfen die Gold Medaille erreichen.
Mohammed Akbari (Jugend A -59Kg) zeigt wieder eine starke Leistung und konnte seinen ersten Kampf mit 11:1 und den zweiten durch K.O gewinnen. Diogo Rosado (Jugend A -55Kg) der sich in der neuen Leistungsklasse noch zurechtfinden muss, verlor seinen Kampf und erhielt Silber. Leonard van den Bergh (Jugend C -27Kg) und seine große Schwester Katharina van den Bergh (Jugend B -44Kg) hatten beide starke Kontrahenten und mussten sich geschlagen geben. Asya Sönmez (Jugend D -24Kg) konnte an ihre Erfolge aus den vergangenen Turnieren anknüpfen und erhielt wieder Gold. Auch Beyza Sönmez (Jugend C -43Kg), Julie da Silva (Jugend B -37Kg) und Nele Voigt (Jugend C -39Kg) standen auf dem ersten Platz. Learda Kastrati, (Jugend B -47Kg) die zum ersten Mal auf der Wettkampfmatte stand, konnte nach einem spannenden Kampf das Halbfinale gewinnen, musste sich aber eine starke Gegnerin im Finale geschlagen geben.

Bei den Polish Open ging Süheda-Nur Güler (Senioren -49Kg) am Samstag an den Start. Sie konnte das Viertelfinale sowie das Halbfinale deutlich für sich entscheiden. Das Finale gestaltete sich sehr ausgeglichen. Jedoch konnte Güler auch diesen Kampf mit 13-11 für sich entscheiden. Damit erhielt sie nicht nur die verdiente Goldmedaille und wichtige Weltranglistenpunkte, sondern auch ein Tablet.
Am Sonntag waren dann die Kämpfe von Katarina Borrmann (Jugend A -55Kg) sowie Laura Goebel (Jugend A -49Kg) dran. Beide zeigten eine hervorragende Form und konnten sich ins Halbfinale kämpfen. Dort traf Goebel auf eine starke Russin welcher Laura sich geschlagen geben musste. Katarina Borrmann konnte bis kurz vor Schluss eine 1:0 Führung erzielen. Jedoch bekam die Kontrahentin nach einer fragwürdigen Entscheidung eines Kampfrichters 2 Punkte und somit verpasste Borrmann den Finaleinzug knapp mit 1:2