Helena Fromm Siegerehrung Olympia 2012 Melanie und Tabea

Helena Fromm sichert sich die Bronzemedaille beim olympischen Taekwondo-Turnier in London!

Melanie Hartung und Tabea Wenken


Kontakt

Taekwondo Center Iserlohn e.V.
c/o Isabel da Silva
Stennerstraße 5
58636 Iserlohn

Fon: +49-(0)2371-435798
Mobil: +49-(0)171-7456606
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training

Trainingszeiten Taekwondo

Selbstverteidigung

Faszienkurs
 

Probetraining

keine Anmeldung oder TaeKwonDo-Anzug nötig, einfach zu den ent- sprechenden Trainingszeiten vorbeikommen und mitmachen!

Wir haben ein neuen Anfängerkurs für Mädchen und Jungs  ab 4 Jahre.
Einstieg ist jederzeit möglich!

ANFÄNGERKURS FÜR ERWACHSENEN

Turnierplanung 2018

Turnierplanung

Aktuelle Informationen

Belgian Open 2018

Bei den Belgian Open, welche vom 16-18. März in Lömmel stattfanden,

konnten vier von fünf Sportler eine Platzierung erreichen.

Am ersten Wettkampftag traf Süheda Nur Güler (Senioren -49 Kg), die für

ihren türkischen Heimatverein Ankara PTT Spor Kublu startete, auf ein sehr

stark besetztes Teilnehmerfeld. Schon in den ersten Runden traf Güler auf

starke Gegnerinnen, konnte diese jedoch knapp schlagen. Im Halbfinale traf

sie auf die an den 1. Platz gesetzte Französin Yasmina Aziez. Der Kampf

gestaltete sich sehr spannend und keiner der Sportlerinnen konnte den

entscheidende Punkt erzielen. Nach 4 fesselnden Runden zeigte Güler

jedoch die bessere Leistung und zog ins Finale ein. Dort traf sie auf ihre sehr

erfahrene Nationalmannschaftskollegin aus der Türkei Rukiye Yildrim. Güler

versuchte alles um den Kampf noch einmal zuwenden, musste sich am Ende

jedoch geschlagen geben. Trotzdem kann sie mit der gezeigten Leistung

sehr zufrieden sein und sich über Silber sowie wichtige Weltranglistenpunkte

freuen.

Am zweiten Wettkampftag knüpfte die anderen vier Teilnehmer an die

hervorragende Leistung vom Vortag an.

Laura Goebel (Jugend A), die zum ersten mal in der Gewichtsklasse -52 Kg

startete, zog nach einem deutlichen Sieg in ihrem Auftaktkampf in die

nächste Runde ein. Dort kämpfte Goebel bis zu einer 16:0 Führung nach

welcher ihrer Gegnerin aufgab. Das Viertelfinale gegen eine Französin

entwickelte sich als ein schwieriger Kampf bei welchem kleinste Fehler direkt

ausgenutzt wurden. Goebel konnte jedoch mehr Lücken erarbeiten und

gewann mit 10:6.

Im Halbfinale deklassierte sie ihre Kontrahentin und zog mit 18:6 in das

Finale ein. Beide legten dort ein hohes Niveau an den Tag und es entstand

ein spannendes Finale, welches Goebel nach drei hart umkämpften Runden

mit der Goldmedaille krönte.

Julie Da Silva (Kadetten -41 Kg) konnte ihren ersten Kampf ohne einzigen

Gegentreffer, mit 14:0, gewinnen. Das Viertelfinale entwickelte sich als ein

sehr ausgewogener Kampf, welcher durch den entscheidenden Treffer von

da Silva, in der Golden Point Runde, gewonnen werden konnte. Im

Halbfinale musste da Silva, nach drei ausgeglichenen Runden, in der letzten

Sekunde eine Treffer zum Kopf einstecken und verpasste damit knapp den

Finaleinzug.

Somit konnte sich da Silva über eine Bronzemedaille und damit ihre erste

Medaille auf einem so hochkarätigen Turnier freuen.

Auch Katharina Van den Bergh (Kadetten -47 Kg) konnte sich an diesem Tag

über ihre erste Medaille auf einem solchen Turnier freuen. Nach zwei starken

Vorkämpfen, welche Van Den Bergh vollständig dominierte, stand ihr im

Halbfinale die Europameistern Roja Rezaie gegenüber. Van Den Bergh holte

noch einem alles aus sich Raus, dennoch behielt Rezaie im Kampf die

Oberhand. Somit erhielt Van den Bergh die zweite Bronzemedaille.

Die jüngste der teilnehmenden Sportler vom TKD Center Iserlohn, Beyza

Sönmez (Kadetten -44 Kg) gewann nach einigen sehr guten Aktionen ihren

ersten Kampf gegen Frankreich mit 10:6. Im Viertelfinale verlor Sönmez dann

mit 7:5 gegen eine Holländerin und verpasste somit denkbar knapp eine

Platzierung