Helena Fromm Siegerehrung Olympia 2012 Melanie und Tabea

Helena Fromm sichert sich die Bronzemedaille beim olympischen Taekwondo-Turnier in London!

Melanie Hartung und Tabea Wenken


Kontakt

Taekwondo Center Iserlohn e.V.
c/o Isabel da Silva
Stennerstraße 5
58636 Iserlohn

Fon: +49-(0)2371-435798
Mobil: +49-(0)171-7456606
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training

Trainingszeiten Taekwondo

Selbstverteidigung

Faszienkurs
 

Probetraining

keine Anmeldung oder TaeKwonDo-Anzug nötig, einfach zu den ent- sprechenden Trainingszeiten vorbeikommen und mitmachen!

Wir haben ein neuen Anfängerkurs für Mädchen und Jungs  ab 4 Jahre.
Einstieg ist jederzeit möglich!

ANFÄNGERKURS FÜR ERWACHSENEN

Turnierplanung 2018

Turnierplanung

Aktuelle Informationen

Gold und Silber bei den Berlin Open

Bei den Berlin Open einem jährlich stattfindenden Wettkampf waren auch zwei Sportler des TKD Center Iserlohn unter dem International stark besetztem Teilnehmerfeld vorzufinden.
 
Julie da Silva ging am ersten Wettkampftag an den Start.
Schon im ersten Kampf hatte sie mit ihrer Gegnerin aus Polin ein schweres Los gezogen. Nach zwei spannenden Runden konnte da Silva nach einem gut platzierten Westen Treffer knapp in die nächste Runde ziehen.
Dort gewann sie hervorragen mit 16:2 und stand nun im Finale. Hier stand ihr die deutsche Meisterin Nina Krüger gegenüber. Beide kämpften auf Augenhöhe. Jedoch konnte da Silva einen Fehler bei ihrer Kontrahentin erkämpfen,
was zu einem Strafpunkt für Krüger führte und damit verbunden zur verdienten Goldmedaille für da Silva.
 
Nele Voigt die bei der Jugend C an den Start ging konnte ihren ersten Kampf mehr als deutlich mit 24:5 gegen Dänemark gewinnen. Im Finale traf sie auf eine Polin auf welche
sie schon am Anfang des Jahres beim President Cup traf und diese auch schlagen konnte. Jedoch fan Voigt nicht richtig in den Kampf und die Polin behielt an diesem Tag die Kontrolle über den Kampf.
Trotzdem kann Voigt mit ihrer Leistung zufrieden sein. Somit fahren beide Sportler mit Medaillen und einem zufriedenen Trainer zurück in die Heimat.