Helena Fromm Siegerehrung Olympia 2012 Melanie und Tabea

Helena Fromm sichert sich die Bronzemedaille beim olympischen Taekwondo-Turnier in London!

Melanie Hartung und Tabea Wenken


Kontakt

Taekwondo Center Iserlohn e.V.
c/o Isabel da Silva
Stennerstraße 5
58636 Iserlohn

Fon: +49-(0)2371-435798
Mobil: +49-(0)171-7456606
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training

Trainingszeiten Taekwondo

Selbstverteidigung

Faszienkurs
 

Probetraining

keine Anmeldung oder TaeKwonDo-Anzug nötig, einfach zu den ent- sprechenden Trainingszeiten vorbeikommen und mitmachen!

Wir haben ein neuen Anfängerkurs für Mädchen und Jungs  ab 4 Jahre.
Einstieg ist jederzeit möglich!

ANFÄNGERKURS FÜR ERWACHSENEN

Turnierplanung 2018

Turnierplanung

Aktuelle Informationen

Taekwondo-Asse zu Gast in Iserlohn

Iserlohn / Nürnberg. Dass mit dem TKD Center Iserlohn und Bundestrainer Carlos Esteves in Iserlohn Taekwondo der Spitzenklasse beheimatet ist, ist auch in Korea bekannt. Zwei Spitzenathletinnen haben sich zum Jahreswechsel in der Waldstadt aufgehalten, um sich auf die bevorstehende Olympiaqualifikation vorzubereiten. In der ersten Januarwoche ging es dann weiter nach Nürnberg, um die beiden deutschen Olympiahoffnungen Sümeyye Manz (-49kg) und Helena Fromm (-67kg) zu unterstützen.

Mit der Asienmeisterin 2010 und mehrfachen koreanischen Meisterin Woo Seul Mi hat Bundestrainer Carlos Esteves die optimale Sparringspartnerin für Helena Fromm gefunden. Für Sümeyye Manz ist die mehrfache koreanische Universitäts Meisterin Kang Seul Mi eine erstklassige Trainingspartnerin. Kang Seul Mi startet selbst Mitte Januar auf dem Qualifikationsturnier für die olympischen Spiele in London.

Nicht nur in Nürnberg, wo spezielle Trainingseinheiten auf dem Plan standen, sondern auch in Iserlohn wurde auf hohem Niveau trainiert. So nutzen die beiden Letmatherinnen Melanie Hartung und Tabea Wenken die Gelegenheit, sich mit den Koreanerinnen zu messen. Dafür verzichtete man auch gerne auf die trainingsfreie Zeit zwischen den Jahren. Carlos Esteves zeigte sich überrascht, dass seine beiden Schülerinnen positive Akzente setzen konnten. Für die kommende Wettkampfsaison, die schon Ende Januar beginnt, kann man einiges erwarten. Beide haben anspruchsvolle Ziele: Tabea Wenken hat die Jugend WM anvisiert und Melanie Hartung will sich für die Euro qualifizieren.