Helena Fromm Siegerehrung Olympia 2012 Melanie und Tabea

Helena Fromm sichert sich die Bronzemedaille beim olympischen Taekwondo-Turnier in London!

Melanie Hartung und Tabea Wenken


Kontakt

Taekwondo Center Iserlohn e.V.
c/o Isabel da Silva
Stennerstraße 5
58636 Iserlohn

Fon: +49-(0)2371-435798
Mobil: +49-(0)171-7456606
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training

Trainingszeiten Taekwondo

Selbstverteidigung

Faszienkurs
 

Probetraining

keine Anmeldung oder TaeKwonDo-Anzug nötig, einfach zu den ent- sprechenden Trainingszeiten vorbeikommen und mitmachen!

Wir haben ein neuen Anfängerkurs für Mädchen und Jungs  ab 4 Jahre.
Einstieg ist jederzeit möglich!

ANFÄNGERKURS FÜR ERWACHSENEN

Turnierplanung 2018

Turnierplanung

Aktuelle Informationen

TKD Asse mit Spitzenleistungen bei der Deutschen Meisterschaft in Ingolstadt

Deutsche Meisterschaft in Ingolstadt, Melanie Hartung, Anna-Lena Frömming, Tabea Wenken und Carlos Esteves

Gleich drei der vier Taekwondo Asse aus der TKD Schmiede von Bundestrainer Carlos Esteves belegten Podiumsplätze bei der Deutschen Meisterschaft in Ingolstadt. Nur Helena Fromm befindet sich nach einer Verletzung noch in der Aufbauphase und musste deshalb passen.

In der 53kg Klasse traten Melanie Hartung und Tabea Wenken, beide aus Iserlohn-Letmathe stammend, an. Die Vorkämpfe und die Viertelfinals bestritten beide souverän und sie gewannen jeweils deutlich ihre Kämpfe. Auch bei Anna Lena Frömming (bis 57kg) aus Herdecke bestand nie die Gefahr ihre Vorkämpfe zu verlieren. Mit einer makellosen Bilanz zogen alle drei verdient in die Vorschlussrunden ein, die nach einer Pause am Nachmittag stattfinden sollten.

Probleme mit den elektronischen Wertungssystemen wurden im Halbfinale Tabea Wenken und Melanie Hartung zum Verhängnis. Eindeutige Treffer der beiden wurden nicht angezeigt. Sie verloren ihre Kämpfe. Das gleiche Schicksal drohte auch Anna Lena Frömming im Finale zu ereilen. Erst nach einem Protest, wurde der Kampf nach der ersten Runde neu gestartet. Es entwickelte sich nun ein spannendes Match, das die Herdeckerin letztendlich im Sudden Death verdient für sich entscheiden konnte.

Mit zwei dritten Plätzen und einem Titelgewinn konnte man trotzdem zufrieden die Heimreise antreten. „ Mit intakten Westen wäre vermutlich noch mehr drin gewesen. Dennoch bin ich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.“ , zog Carlos Esteves eine positive Bilanz. Auch der neue Sponsor Andreas Wagner von wagner-armaturenwelt.de zeigte sich erfreut über die Leistungen. Mit seiner großzügigen Spende kann nun die große Investition, ein eigenes elektronisches Wertungssystem, in Angriff genommen werden.