• Bronze bei Olympia 2012

    Helena Fromm vom TKD Center Iserlohn gewinnt in London
  • Bronze bei WM 2018

    Laura Goebel holt Bronze bei der WM 2018 in Tunesien
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Zukunftsfähigen Wettkampfsport im Taekwondo vordenken, vorleben und vormachen – das beschreibt, womit wir uns im Verein beschäftigen. Im Leistungssport ist der Weg an die Weltspitze lang und mit vielen Hürden verbunden. Diesen Herausforderungen sind wir uns sehr bewusst und deshalb ist es unser Anliegen, unseren Wettkampfsportlern, neben den sportlichen Anforderungen, entsprechend flexible Rahmenbedingungen für ihr persönliches Umfeld zu bieten.

Seit unserer Gründung 2007 ist es dem großen Engagement des Vorstands, der sehr erfahrenen Trainer und nicht zuletzt unser entwickelten Trainingskonzepte zu verdanken, dass der TKD Center Iserlohn e.V. innerhalb weniger Jahre zu den erfolgreichsten Vereinen in Europa aufgestiegen ist und entsprechende Erfolge vorweisen kann.

Feyyaz Gümüs holt Bronze bei den Sofia Open G 2

Am 04. März ging Feyyaz Gümüs bei den Sofia Open G2 an den Start und zeigte deutlich welches Potential in ihm steckt.

Der gerade mal 14jährige musste sich hier nach dem Altersklassenwechsel zu den Junioren mit älteren und erfahreneren Athleten messen.

Nach dem Einzug ins Viertelfinale zeigte er eine überragende Leistung und gelangte mit einem 38:0 Sieg gegen seinen Gegner aus Griechenland souverän ins Halbfinale. Dort stieß er auf einen starken Gegner aus Bulgarien und lieferte sich mit diesem einen harten Kampf, musste sich aber leider dem späteren Turnier Sieger letztlich geschlagen geben. Damit konnte Feyyaz wohlverdient die Bronzemedaille entgegen nehmen.

Cheftrainer und Coach, Carlos Esteves, ist durchaus zufrieden mit der Leistung seines Schülers und der ersten Medaille in der neuen Altersklasse.

Jetzt wird die Leistungsfähigkeit im Training weiter ausgebaut, um auf den nächsten Turnieren weiter an den ersten Erfolg bei den Junioren anzuknüpfen.

 

 

Carlos Esteves wird zum Elite Trainer der Europäischen Taekwondo Union nominiert

Die Europäische Taekwondo Union (ETU) gründet das European Taekwondo Performance Center (ETPC) und setzt hier 3 hochkarätige Trainer ein, die sich auf internationaler Ebene als Trainer und Coaches mit zahlreichen Erfolgen hervorgehoben haben. Einer davon ist der langjährige Bundestrainer und Olympia Bronzemedaillen Coach Carlos Esteves.

Gemeinsam mit Aziz Acharki und Marco Carreira wird Carlos künftig im ETPC Trainingscamps anbieten. Zielsetzung ist hier, Athleten und Coachs aus ganz Europa zu unterstützen, das Training entsprechend zu optimieren, um den Athleten so leistungsfähig zu machen, dass er auf höchstem internationalen Level Erfolge erzielen kann. 

Die Nominierung zum Elite Trainer der ETU ist eine große Ehre für Carlos und er freut sich auf die neue Aufgabe, die er mit ganzem Herzblut angehen wird. Dabei wird Carlos seinen großen Erfahrungsschatz einsetzen, um Athleten und Coachs beim Vorankommen auf internationaler Ebene zu unterstützen.

Gelungener Start in die Wettkampf Saison 2022

 


Am 15 Januar gingen 3 Nachwuchs Athleten des TKD Centers Iserlohn bei den Keumgang Open in Belgien an den Start.

Den Anfang machte Efe Gürsoy bei den Kadetten -41 kg. Obwohl international noch unerfahren zeigte er über 3 Kämpfe eine überragende Leistung und ließ seinen Gegner nicht den Hauch einer Chance. Das Finale beendete er dann vorzeitig mit 27:2 und konnte stolz die Goldmedaille für sich entgegen nehmen.

Danach ging Feyyaz Gümüs erstmals bei den Junioren -48 kg an den Start.            Er gelangte souverän ins Finale, zeigte hier sein volles Potential und konnte sich nach einem spannenden Kampf mit mehreren Führungswechseln seine erste Goldmedaille in der neuen Altersklasse gegen deutlich ältere Gegner sichern.

Auch Kaan Gümüs zeigte hier im internationalen Einsatz bei den Junioren -68 kg was in ihm steckt. Er sicherte sich in einem harten Kampf den Einzug ins Finale. Zeigte auch hier sein volles Potential, musste sich aber leider letztlich mit 5:8 geschlagen geben.

Cheftrainer und Coach, Carlos Esteves, ist sehr Stolz auf die Leistung seiner Schüler und blickt somit der neuen Wettkampf Saison erwartungsvoll entgegen. 

 

 

 

 

Nachwuchs erfolgreich bei der Gürtelprüfung

 

 

Am 17. Dezember absolvierten 11 Schüler des TKD Centers Iserlohn erfolgreich ihre Gürtelprüfung.

Nach einer intensiven Vorbereitung gemeinsam mit ihren Trainern Max Fahrenbruch und Julie da Silva zeigten die Prüflinge in allen abgefragten Bereichen ihr ganzes Können.

Zum Abschluss der Prüfung konnten sie wohlverdient ihre Kup Urkunde entgegen nehmen und dürfen jetzt stolz den erlangten Farbgurt tragen.

Nachwuchs beim Sparringstag des TUS Ende am Start

Am Sonntag den 27. Februar ging es für die Nachwuchsportler des TKD Centers Iserlohn zum Sparringstag beim benachbarten TUS Ende. 

Gemeinsam mit den Sportlern des TUS Ende und des VFL Berghausen wurden hier mehrere Trainingseinheiten absolviert. Dies war eine schöne Gelegenheit, erste Erfahrungen im Sparring zu sammeln und sich mit Sportlern aus anderen Vereinen zu messen.

Die jungen Sportler gingen hochmotiviert an den Start und absolvierten hier mit viel Spaß und Enthusiasmus ihre Sparringseinheiten.

So sammelten sie erste wertvolle Erfahrungen im Zweikampf und für künftige Turniere. 

Sport verbindet!

 

Konstruktive Zusammenarbeit mit dem Bundesstützpunkt Düsseldorf

Zur Vorbereitung auf die ersten G Turniere der Wettkampf Saison 2022 arbeitet das TKD Center Iserlohn/LLSP TUNRW eng mit dem Bundestrainer Rafik Zohri vom Bundesstützpunkt Düsseldorf zusammen.

Dieser besuchte am 17. Januar gemeinsam mit Anna Lena Frömming und Mohamed Omeirat den LLSP, um eine gemeinsame Trainings- und Sparringseinheit zu absolvieren.

Am 20. Januar ging es dann für Carlos Esteves mit seinen 3 Top Athleten Laura Goebel, Feyyaz und Kaan Gümüs zum Bundesstützpunkt nach Düsseldorf, um sich hier gemeinsam mit anderen Athleten aus ganz NRW auf die nächsten Wettkämpfe vorzubereiten.

Die anwesenden Offiziellen der DTU - Holger Wunderlich und Jannis Dakos - konnten sich einen guten Einblick in die Arbeit am Bundesstützpunkt und das verbandsübergreifende Miteinander der Sportler mit positivem Effekt auf die Leistungssteigerung verschaffen.




 

1. DAN für Feyyaz Gümüs

Am 4. Advent erfüllt sich Feyyaz Gümüs sein nächstes sportliches Ziel.

Er zeigte hervorragende Leistungen bei der DAN Prüfung in Velbert und darf damit jetzt wohlverdient den schwarzen Gürtel tragen.

Hiermit rundet Feyyaz ein überaus erfolgreiches Jahr ab, worauf er mit Stolz zurück blicken kann.

Nach mehreren Medaillen Plätzen auf internationalen G1 Turnieren, wie unter anderem dem Sieg bei den European Multi Games in Bulgarien, steht er auf Platz 5 der Kadetten -45 kg im World Ranking.

Zudem hat er bereits in der nächst höheren Gewichtsklasse -49 kg mit dem Deutschen Meistertitel und Platz 2 bei den French Open bewiesen, welch großes Potential in ihm steckt und kann damit künftigen Wettkämpfen in der Altersklasse Jugend A erwartungsvoll entgegen blicken. 

Silber für Feyyaz Gümüs bei den French Open G1

 

Am 13. und 14. November starteten drei Athleten des TKD Centers Iserlohn bei den French Open G1 in Paris.

Feyyaz Gümüs konnte, obwohl gesundheitlich angeschlagen, an seine vorherigen herausragenden Leistungen anknüpfen und belohnte sich mit der Silbermedaille.

Die Vorrunde gegen Frankreich beendete er vorzeitig mit 30:9. Im Viertel- und Halbfinale zeigte er sich weiterhin souverän und siegte gegen Frankreich 3:0 und Großbritannien 22:1. Im Finale musste er sich dann leider nach einem starken Kampf seinem Gegner Jake Pachansky aus Großbritannien mit 12:17 geschlagen geben. 

Damit schließt Feyyaz eine sehr erfolgreiche Saison bei den Kadetten ab und kann sich auf das kommende Jahr mit den ersten Starts in der Altersklasse Jugend A freuen.

Seine Vereinskameraden Laurenz Braun und Laura Goebel mussten sich leider mit Platz 5 begnügen.

Laurenz siegte in der Vorrunde souverän gegen Frankreich mit 24:5. Im Viertelfinale hatte er Pech mit dem elektronischen System. Mehrere Kopftreffer wurden dadurch nicht gezählt und er unterlag gegen Frankreich 7:12.

Auch wenn die Medaille hier ausgeblieben ist, kann Laurenz auf eine gute Saison bei den Kadetten mit dem Deutschen Meistertitel zurück blicken.

Laura, die für das Nationalteam startete, gelangte mühelos ins Viertelfinale. Hier lieferte sie einen spannenden Kampf bei dem sie mit 8:10 knapp gegen Panama unterlag. 

Jetzt geht es direkt weiter für sie zu den Bosnien und Herzegovina Open G1 am 17. November und den Riyadh Women's Open G4 am 26. November, um möglichst weitere wichtige Punkte im Olympic Ranking einzufahren. 

Cheftrainer und Coach, Carlos Esteves, kann sich gewiss sein, dass er trotz der erschwerten Bedingungen durch Corona und der lokalen Probleme durch Renovierungsarbeiten in der städtischen Halle seine Athleten bestens auf die Herausforderungen im Wettkampf vorbereitet hat und der kommenden Saison positiv entgegen blicken.

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

  • Carlos Esteves

    1. Vorsitzender, Cheftrainer
  • Isabel da Silva

    Vorstand, Schatzmeisterin
  • Phillip Böning

    Geschäftsführer, Trainer
  • 1

Adresse

Taekwondo Center Iserlohn e.V.
c/o Philip Böning
Stennerstraße 5
58636 Iserlohn
+49-172-1456382

Diese Seite enthält Cookies. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Akzeptieren Ablehnen